Auf dieser Webseite werden Cookies verwendet. Sie können aber der Verwendung von Tracking-Cookies widersprechen. Zur Datenschutzerklärung

Bitte keine Tracking-Cookies
Akzeptieren

Archiv 1994 - 2004

Brutsaison 1994 - 2004

2004 Erstmals wurde von uns beobachtet, dass ein flügger Jungstorch Nistmaterial in den Horst eintrug. Aus 6 Eiern wurden 3 Jungstörche groß. Das Markt Schwabener Storchenhäusl entstand.
2003 Ein weiblicher Fremdstorch warf bei einem Horstkampf eines von fünf Eiern aus dem Nest. Es blieb offensichtlich unbeschädigt an der oberen Dachtreppe liegen. Da niemand ausser uns Zugang zum Horst hatte und am Abend wieder 5 Eier im Nest lagen, müssen es die Störche irgendwie wieder in den Horst transortiert haben. Drei Jungstörche flogen aus.
2002 Unser beringtes aus Tschechien stammendes Storchenmännchen ist nicht mehr aus dem Winterquartier zurückgekehrt. Das neue Paar traf zu spät ein, um noch erfolgreich zu brüten.
2001 Am 11.06. wurde unsere Störchin Opfer im Strassenverkehr, was uns leider nicht gemeldet wurde. Bis die Jungen ca. 3 Wochen alt sind hält immer ein Altstorch Wache. Es wurde nicht bemerkt, dass das Männchen nicht mehr abgelöst wurde. Zudem hatte es noch heftig geregnet und abgekühlt. Alle 4 Jungen verendeten.
2002 Unser beringtes aus Tschechien stammendes Storchenmännchen ist nicht mehr aus dem Winterquartier zurückgekehrt. Das neue Paar traf zu spät ein, um noch erfolgreich zu brüten.
2000 Wieder wurden alle 4 Jungstörche groß.
1999 Ein toller Bruterfolg in diesem Jahr. 4 Jungstörche wurden erwachsen.
1998 Auch in diesem Jahr sind zwei Jungstörche erwachsen geworden. Nach deren Wegzug wurde eine Beobachtungskamera montiert und im Kindergarten und der Hauptschule für die Öffentlichkeit ein Monitor aufgestellt
1997 Zwei Jungstörche wurden flügge und sind wohlbehalten weggezogen.
1996 Bei anhaltend schlechter Witterung verendeten unsere Jungstörche. Ein Jungstorch vom Emmericher Horst wurde im Markt Schwabener Horst eingesetzt und angenommen. Nach 27 storchlosen Jahren im Landkreis flog er als erster Jungstorch aus.
1995 Zwei Junge waren geschlüpft, sind aber der schlechten Witterung zum Opfer gefallen.
1994 Ein männl. Storch wurde nach einer Woche von einem tieffliegenden Militärhubschrauber vertrieben.